Über uns

Hi, ich bin Thomas, Autor und Chefredakteur von Dramadice.com. sowie ein großer Fan von Rollenspielen und Storygames. Ich hatte schon etliche schöne Momente mit diesem Hobby und der Community dahinter. Da dachte ich mir, es wird Zeit, etwas zurückzugeben. Also habe ich diese Website ins Leben gerufen. Ich möchte Erzähl- und Rollenspiele fördern und auch meine Begeisterung für das Schreiben und Erzählen von Geschichten teilen. Diese Website soll Spielleitern Tipps, Ideen und Inspirationen an die Hand geben. Denn sie sind es, die dieses geniale Hobby durch ihren Einsatz erst möglich machen. Weiter unten erfährst du noch mehr über den Zweck und die Beitragenden von Dramadice.com.

Wer wir sind  – Eine Nerd-Biographie

kk
100
Runden geleitet
500
Handouts gestaltet
999
NSCs ausgearbeitet
12
gelungene Jumpscares

Im Moment kommt der Großteil der Website von mir, Thomas Weinberger, Rollenspiel-Fan. Ich habe das erste Mal mit 14 Jahren ein Rollenspiel gespielt. Das ist schon ein Weilchen her, Mitte der der 90er. Als ich damals Klassenkameraden zuhörte, die damit prahlten, Monster bezwungen und Megakonzerne sabotiert zu haben, war sich sofort fasziniert von diesem Hobby voller fantastischer Abenteuer und epischer Geschichten. Und heute – 25 Jahre später – bin ich immer noch ein riesen Fan von Rollenspielen. Keine andere Freizeitbeschäftigung war jemals so facettenreich, vielschichtig und auch wandelbar. Meine ersten zehn Jahre habe ich mit Systemen wir MERS, Earthdawn, D&D und Shadowrun verbracht. Ich war dabei zu gleichen Teilen Spieler und Spielleiter, da ich glücklicherweise eine große lokale Rollenspiel-Community in der Gegend habe. Das ermöglichte mir, das Hobby von beiden Seiten des Spielleiterschirms aus zu erleben. Und ich konnte viel von ein paar der besten Spielleitern aus der deutschen Rollenspielszene lernen.

meine erfahrung mit rollenspielsystemen

In 2004 bin ich dann zu 7te See und dem Cthulhu-Rollenspiel umgeschwenkt. Letzteres war lange Zeit mein liebstes System. Danach habe ich einige Jahre Fate gespielt. Ab 2014 hat sich dann mein Interesse zu Indie-und PBTA-Systemen verlagert, die viel Fokus auf Konflikte und Drama im Spiel sowie mehr Erzählrechte für die Spieler mitbringen. Aktuell beschäftige ich mich mit Monsterhearts und The Sprawl, halte aber auch immer Ausschau nach weiteren PBTA-Rollenspielen. Auf der Zeitleiste unten erfahrt ihr mehr über meinen Nerd-Lebenslauf und die Systeme, die ich so gespielt habe.

Was ich gelegentlich gespielt habe

Hier ist eine Liste von Rollenspielen, die ich ein paar mal ausprobiert habe, mich aber nicht über längere Zeit fesseln konnten.

  • A Song of Ice and Fire RPG
  • Arcane Codex
  • De Profundis
  • Deadlands
  • Dread
  • Dresden Files RPG
  • Dungeon Crawl Classics
  • Dungeon World
  • Exalted
  • Fiasco
  • Forbidden Lands
  • GURPS
  • InSpectres
  • John Sinclair RPG
  • Kult
  • Mech Warrior
  • Night’s Black Agents
  • Numenera
  • Pathfinder
  • Runequest
  • Splittermond
  • Star Wars D20
  • The Dark Eye / Das Schwarze Auge
  • Vampire: Dark Ages
  • Warhammer 40k: Dark Heresy
rollenspielrunde mit freunden
dramadice unsere werte und ziele

Unsere Mission

Pen and Paper Rollenspiele und Erzählspiele sind eines der besten Hobbys, die es gibt. Wir möchten für Rollenspiele Werbung machen, damit mehr Leute sich dieser Community anschließen. Wir wollen Spielleiter unterstützen und inspirieren. Denn sie sind das Fundament unseres Hobbys. Und vielleicht können wir ja durch unsere Ratgeber und Anleitungen auch so manche Spieler dazu ermutigen, selbst Spielleiter zu werden. Spielleiten ist ja keine mystische Begabung. Es ist ein Handwerk das erlernt und unterrichtet werden kann. Wir zeigen euch, wie ihr Spielleiter werden und wie ihr eure Erzähl-Skills verbessern könnt.

Warum noch ein Blog über Rollenspiele?

Ja, es gibt schon viele gute Websites mit Spielleitertipps im Netz. Aber die meisten davon haben ein veraltetes Design. Es ist oft schwierig, darauf ein spezielles Thema zu finden. Und manche Beiträge gingen im Laufe der Zeit verloren. Das möchten wir besser machen. Unser Ziel ist es, Spielleiter- und Erzähltipps in einem frischen Design zu liefern. Gleichzeitig wollen wir die Inhalte regelmäßig mit eurem Feedback updaten. Unser schönes Rollenspiel-Hobby hat eine umfassende Wissensplatform verdient. Und die möchten wir mit Dramadice.com bieten.

Woher kommt der Begriff „Dramadice“?

„Dramadice“ ist eine Anspielung auf den Kern von Pen and Paper Rollenspielen. „Drama“ steht für dramatische Konflikte im Spiel, das Überwinden cleverer Rivalen oder der eigenen inneren Dämonen. Und „Dice“ steht für den spielerischen Aspekt des Hobbys. Sich mit Freunden am Tisch treffen und gemeinsam eine Geschichte erzählen.
Ursprünglich kommt der Begriff „Drama dice“ von einer Spielmechanik des 7te See Rollenspiels von John Wick. Darin sind die Dramawürfel eine Möglichkeit, mit der die Spieler den Ausgang einer Szene beeinflussen können. Den Spielern auf diese Art mehr Erzählrechte zu geben, das ist die Art von Spielstil, die uns gefällt.

rollenspiel spielleiter ratgeber 7te see

Dramadice.com unterstützen

Ihr findet unseren Blog gut und wollt mehr von uns sehen? So könnt ihr uns helfen, von einem kleinen Blog zu einer ausgewachsenen Website zu werden.

Bewerte uns
auf Google

Teile us auf
Facebook

Melde einen
Fehler

Gib’ uns eine Bewertung. 5 Sterne feiern wir mit einer Spende über 5€ an www.care-international.org.

Weitersagen erwünscht. Teile dramadice.com auf Facebook oder like unsere Facebook-Seite. Das wäre super nett.

Hilf’ uns, Fehler in unseren Texten zu finden. Schick’ uns eine E-mail und sag‘ uns, was wir ausbessern sollen.